Nach Erkenntnissen des Jahres 2008, wurde die aus Spanien und Portugal zugewanderte Spanische Wegschnecke (Arion lusitanicus) in Österreich erstmals 1972 gesichtet. Sie gilt als die bedeutendste Schadschnecke in unserem Land. Durch unterschiedlichste Bekämpfungsmaßnahmen versucht der Mensch die Schäden in Gärten und Feldern so gering wie möglich zu halten. Die Spanische Wegschnecke ist von der Roten Wegschnecke, die sie weitgehend verdrängt hat, nur schwer zu unterscheiden.
 
Spanische Wegschnecke Detail, E. Lenhard  
Systematik
Beschreibung
ökologie
problematik und bekämpfung