Seit Tausenden von Jahren nimmt das Salz einen festen Platz im Leben des Menschen ein. Es galt als heilig, als Geschenk der Götter und mit Salz wurden Eide besiegelt. Salz war immer schon ein wichtiges Wirtschaftsgut und des Öfteren auch Anlass für Kriege. Wo es Salz gab, da blühten Handel und Verkehr. Salz ist für unseren Körper überlebenswichtig. Jeder von uns hat etwa 200 g Kochsalz in seinem Körper, alleine 50 g befinden sich im Blut. Salz ist wichtig für die Signalweiterleitung in unseren Nervenbahnen, für die Synthese der Magensäure und zur Aktivierung einer Reihe von Enzymen.

 
Grüner See O. Winder