Streuobstwiesen sind eine spezielle Form der Kulturlandschaft und das Ergebnis meist jahrzehnte-, oftmals sogar jahrhundertelanger menschlicher Kultivierung eines Naturraums. Sie sind der Lebensraum für mindestens 5000 wildlebende Tier- und Pflanzenarten. Damit gehören sie zu den artenreichsten Lebensräumen Mitteleuropas. Gefährdet sind Streuobstwiesen heutzutage in erster Linie durch fehlende Pflegemaßnahmen und durch Rodung.